Pflichtstunden

Die Fahrschüler-Ausbildungsordnung (FahrschAusbO) schreibt vor, dass jeder Fahrschüler eine bestimmte Anzahl an
Theorie- und Praxisstunden leisten muss!



Mindestumfang des Theorieunterrichts
Anzahl der Doppelstunden (jeweils à 90 Minuten)

Rechtsstand: 19.01.2013

Beantragte Klasse

Grundstoff

Zusatzstoff

bei Ersterteilung bei Erweiterung

AM

12
Doppelstunden à 90. Min.
6
Doppelstunden à 90. Min.
2
Doppelstunden à 90. Min.

A1

12
Doppelstunden à 90. Min.
6
Doppelstunden à 90. Min.
4
Doppelstunden à 90. Min.

A2 1)

12
Doppelstunden à 90. Min.
6
Doppelstunden à 90. Min.
4
Doppelstunden à 90. Min.

A 1)

12
Doppelstunden à 90. Min.
6
Doppelstunden à 90. Min.
4
Doppelstunden à 90. Min.

B

12
Doppelstunden à 90. Min.
6
Doppelstunden à 90. Min.
2
Doppelstunden à 90. Min.

B96

2,5
Stunden à 60 Min.
(= 150 Min.)
2,5
Stunden à 60 Min.
(= 150 Min.)
-

BE

- - -
C1 6
Doppelstunden à 90. Min.
6 2)
Doppelstunden à 90. Min.
C1E - - -

C

6
Doppelstunden à 90. Min.
10 3)
Doppelstunden à 90. Min.

CE

6
Doppelstunden à 90. Min.
4
Doppelstunden à 90. Min.
D1 / D1E / D / DE Der Umfang des theoretischen Unterrichts hängt davon ab, welche Klasse Sie bereits besitzen.

L

12
Doppelstunden à 90. Min.
6
Doppelstunden à 90. Min.
2
Doppelstunden à 90. Min.

T

12
Doppelstunden à 90. Min.
6
Doppelstunden à 90. Min.
6
Doppelstunden à 90. Min.

1) Beim Aufstieg von A1 nach A2 und von A2 nach A ist bei jeweils mindestens zweijährigem Vorbesitz der niedrigeren Klasse
kein Theorie-Unterricht vorgeschrieben.

2) Bei Vorbesitz Klasse D1 od. D: 2 Doppelstunden

3) Bei Vorbesitz Klasse C1 od. D1: 4 Doppelstunden; bei Vorbesitz Klasse D: 2 Doppelstunden



Sonderfahrten

Rechtsstand: 19.01.2013

Beantragte Klasse

Gesetzlich vorgeschriebene Sonderfahrten

 Praktische Prüfung

Prüfungsdauer und
Prüfungsstrecke

Über-
land

Auto-
bahn

Dunkel-
heit

AM

entfällt

entfällt

entfällt

45 Minuten,
überwiegend innerhalb
geschlossener Ortschaften

A1

5

4

3

45 Minuten,
igO, agO, AB 1)

A2 2)

5

4

3

60 3) Minuten,
igO, agO, AB 1)

A 2)

5

4

3

60 4)  Minuten,
igO, agO, AB 1)

B

5

4

3

45 Minuten,
igO, agO, AB 1)

BE

3

1

1

C1

3

1

1

75 Minuten,
igO, agO, AB 1)

C1E

3

1

1

C

B auf C

5

2

3

C1 auf C

3

1

1

CE

C auf CE

5

2

3

L 5)

-

-

-

-

T 6)

-

-

-

60 Minuten

1) igO = innerorts, agO = außerorts, AB = möglichst auch Autobahn

2) Bei der Erweiterung von Klasse A1 auf A2 und von Klasse A2 auf A gilt:

  • Bei mindestens zweijährigem Vorbesitz der jeweils niedrigeren Klasse ist keine praktische Ausbildung vorgeschrieben.
    Allerdings muss sich der Fahrlehrer, bevor er den Bewerber zur Prüfung vorstellt, davon überzeugen, dass dieser die
    notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse besitzt.

  • Besitzt der Bewerber die jeweils niedrigere Klasse noch nicht seit mindestens zwei Jahren oder will er von der Klasse A1
    (alt: 1b) direkt auf A aufsteigen, ist die Anzahl der besonderen Ausbildungsfahrten reduziert auf: 3 Fahrstunden Überland /
    2 Fahrstunden Autobahn / 1 Fahrstunde bei Dunkelheit

3) Bei mindestens zweijährigem Vorbesitz der Klasse A1: 40 Minuten

4) Bei mindestens zweijährigem Vorbesitz der Klasse A2: 40 Minuten

5) Eine praktische Ausbildung ist nicht vorgeschrieben.

6) Nur Grundausbildung. Keine besonderen Ausbildungsfahrten


Handyantenne